Rezeptfreie Potenzmittel in der Apotheke

Das Thema erektile Dysfunktion ist für viele Männer noch mit einem Tabu belegt, so dass sie sich sogar schämen, mit dem Problem zu einem Arzt zu gehen, aus der irrationalen Angst, die Erektionsstörung würde bekannt werden. Doch nicht immer muss der Gang zum Arzt angetreten werden, um ein Potenzmittel zu erhalten. Es gibt zahlreiche Potenzmittel, die rezeptfrei in der Apotheke erhältlich sind.

Helferlein aus der Natur

Die erektile Dysfunktion ist kein Phänomen der Neuzeit oder nur auf eine Region der Welt eingegrenzt. In unzähligen Generationen und auf allen Kontinenten wurden Arzneimittel

entwickelt, die dem Mann wieder zu einem befriedigenden Sexualleben verhelfen sollten. Diese Präparate stammen aus Flora und Fauna der jeweiligen Regionen und haben sich mittlerweile über die gesamte Welt verbreitet, wo sie auch heute noch eine beliebte Möglichkeit darstellen, die erektile Dysfunktion zu bekämpfen. Dass diese Potenzmittel rezeptfrei im Potenz Shop verkauft werden, ist dabei nur ein Grund. Ein weiterer Grund ist, dass sie auf rein natürlicher Basis wirken und keine synthetischen Wirkstoffe beinhalten.

Schwankende biologische Verfügbarkeit

Bei den Präparaten wie Maca, Spanische Fliege oder Yohimbe hat Mann daher keine Nebenwirkungen zu befürchten, wenn er seine erektile Dysfunktion damit sachgemäß behandelt. Einige Präparate wie Maca erweisen sich zudem als ideales Nahrungsergänzungsmittel. Leider besteht bei diesen Produkten auch der Nachteil, dass sie zumeist über einen längeren Zeitraum kontinuierlich eingenommen werden müssen, damit der gewünschte Effekt eintritt. Spontaner Sex nach einmaliger Einnahme ist mit den Helferlein aus der Natur also leider nicht möglich. Zudem ist die Natur recht unzuverlässig bei der Dosierung der Wirkstoffe in den Naturprodukten, so dass die biologische Verfügbarkeit sehr schwankt und die natürlichen Potenzmittel daher häufig mehr schlecht als recht wirken.

Zuverlässige Hilfe mit PDE-5-Hemmern

Zuverlässigere Präparate findet Mann in den Präparaten, deren Wirkstoffe aus Vertretern der PDE-5-Hemmer bestehen. Seit 1998 gibt es Viagra zu kaufen. Die Apotheke führt zudem Cialis und Levitra, die den Klassiker von Pfizer in der Wirkung noch übertreffen. Sollen Cialis, Levitra oder Viagra in der Apotheke gekauft werden, steht zuvor der Gang beim Arzt an, weil die Medikamente in Deutschland, Österreich und der Schweiz der Rezeptpflicht unterliegen. Dies hat auch einen wichtigen Hintergrund, da diese Präparate für Männer mit bestimmten Vorerkrankungen nicht geeignet sind. Doch dank des Internets können diese Potenzmittel nun auch rezeptfrei in der Apotheke gekauft werden edmed24 . Wenn in einer Online Apotheke Viagra gekauft wird, die in einem Land sitzt, in dem die Rezeptflicht nicht gilt, wird das Medikament ohne einen entsprechenden Nachweis des Arztes versandt.

Günstige Originalqualität

Zudem können sogenannte Generika wie Kamagra in der Online Apotheke rezeptfrei bezogen werden. Bei diesen Generika erhält der von einer erektilen Dysfunktion betroffene Mann die Original-Qualität von Viagra, Cialis und Levitra zu einem bedeutend günstigeren Preis. Wer hier stutzig werden sollte, dem sei gesagt, dass es sich bei Generika nicht um Fälschungen handelt, sondern um eine Medikamentengruppe, die legal hergestellt und behördlich überprüft wird, bevor sie auf den Markt kommt. Bei dieser Medikamentengruppe handelt es sich um Nachahmerpräparate, nahezu exakte Kopien des Originals, die jedoch viel günstiger verkauft werden können, da für sie keine Kosten für Forschung und Entwicklung anfielen. Wer also im Potenz Shop die Generika kauft, erhält die Qualität der Originalprodukte, der sie sich bisher nicht leisten konnte. Ein weiterer nicht zu unterschätzender Vorteil beim Onlinekauf von Viagra in der Apotheke ist, dass die Potenzmittel sicher und in einer diskreten Verpackung direkt bis an die Haustür geliefert werden.

Vor der ersten Einnahme immer zum Arzt

Doch auch wenn Generika oder die originalen Cialis, Levitra und Viagra rezeptfrei in der Apotheke erhältlich sind, sollte sicherheitshalber der Gang zum Arzt angetreten werden. Die erektile Dysfunktion ist nur ein Anzeichen für ein tiefer liegendes Problem. Und wenn die Erektionsstörung beispielsweise durch eine Lebererkrankung oder eine Erkrankung des Herz-Kreislauf-Systems verursacht wird sollte auf den Kauf der Potenzmittel in der Apotheke verzichtet werden, um die Gesundheit nicht zu gefährden. Dies gilt auch, wenn HIV-Protease-Hemmer sowie nitrithaltige Medikamente eingenommen werden müssen. Zudem sollten Sie sich über die Nebenwirkungen informieren, bevor Sie Viagra kaufen. Die Apotheke oder Ihr Arzt können Ihnen bei Fragen kompetent weiterhelfen und Ihnen auch die für Sie passende Dosierung einstellen. Es wird dringend davon abgeraten, Viagra rezeptfrei in der Apotheke zu kaufen und eigenständig damit zu experimentieren.

Tags: , , ,

Comments are closed.